STIMMEN MEINER SCHÜLER

„Bei Elisabeth habe ich noch besser verstanden, worauf es ankommt, um eine gesunde, tragfähige und ausdrucksstarke Stimme zu entwickeln und zu bewahren. Ich fühle mich im Unterricht sehr wohl und mit meinen persönlichen Eigenschaften ernst- und angenommen. Außerdem mag ich ihre direkte, herzliche und humorvolle Art. Jede Stunde ist ein Gewinn!“
Hannah Hagedorn, Sopran

 

„Gesangsunterricht der beflügelt:
Elisabeth Starzinger schafft es mit Ihrer wachen, genauen, anspruchs- und liebevollen Art, verborgene Fähigkeiten aus ihren Schülern herauszukitzeln. Besonders schätze ich die gute Vermittlung der Stimmtechnik, die bei mir zu einer stabileren Stimme geführt hat und einen sicheren Halt in der Auftrittssituation bietet. Beim gemeinsamen Erarbeiten der Gesangsstücke kommt es ihr, neben der sauberen Intonation und dem genauen Rhythmus, sehr auf die persönliche Auseinandersetzung des Sängers mit dem Werk und die dadurch stimmige Interpretation an. Elisabeth Starzinger schöpft aus ihrer reichen Auftrittserfahrung und gibt gerne davon ab. Obwohl wir im Unterricht viel Freude haben, sind die Stunden nicht nur Wellness, sondern fordern mich immer wieder sehr. Vielen Dank dafür.“
Beatrix Zimmer, Sopran

 

„Als ich kürzlich mit unserer Chorleiterin sprach, fügte sie dem Gespräch hinzu: „Was ich dir noch sagen wollte: Deine Stimme hat sich unglaublich gut entwickelt. Hat ganz viel Volumen bekommen, sie trägt richtig.“ Das fand ich eine sehr nette Rückmeldung, und es ist letztlich das Resultat der letzten zweieinhalb Jahre, in denen ich zu Elisabeth Starzinger in den Gesangsunterricht gehe.
Was mir an ihrem Unterricht besonders gut gefällt, sind die vielen positiven und bestärkenden Rückmeldungen, die mich immer wieder zu Leistungen anspornen, die ich mir eigentlich nicht zutraue. Elisabeth nennt aber auch Fehlentwicklungen direkt beim Namen und verhindert so, dass sich ein falsches Selbstverständnis von der eigenen Stimme entwickelt. Ein neues Lied mit Elisabeth zu erlernen ist, wie auf eine Entdeckungsreise zu gehen. Hinterher bin ich immer erstaunt, was man aus scheinbar wenigen Noten und Text alles herausholen kann, weil es eben auch darin steckt. Last but not least vergeht kaum eine Gesangsstunde, in der nicht auch mal herzhaft gelacht wird.
Sologesang ist neben dem Chorgesang mittlerweile fester Bestandteil meines Lebens. Ein positiver mentaler Nebeneffekt ist, dass ich mich nach einer Stunde Gesang oder Gesangsübung schlichtweg besser und gestärkt fühle. Und für mein Wirken als Chorsänger habe ich nochmal deutlich an Sicherheit dazu gewonnen. Ich kann daher allen, die ihre eigene Stimme weiterentwickeln möchten, Elisabeth Starzinger als Gesangslehrerin nur wärmstens empfehlen.“
Michael Tovar, Tenor

 

„Ich bin selbst Mezzosopranistin und Gesangspädagogin und kam in einer Stimmkrise zu Elisabeth. Schon nach ein paar Minuten hatte sie technische Fehler durchschaut und korrigiert und nach ein paar Unterrichtsstunden eröffnete sich für mich ein völlig neues Singgefühl. Zum ersten Mal ergaben Gesangstechnik und Anatomie einen zusammengefügten Sinn. Was „unsingbar“ für mich schien, wurde mühelos und erfüllend. Nicht nur ihr Know-how und ihre enorme Musikalität, sondern auch ihre Leidenschaft und Energie haben mir wieder Freude und Lust am Singen bereitet. Die Passion, mit der sie unterrichtet, scheint nie zu versiegen. Empathisch, geduldig ermutigend und humorvoll ehrlich kitzelt sie ungeahnte Höchstleistungen hervor.
Trotz des freundschaftlichen Kontakts zu ihren Schülern, bleibt sie als Lehrerin immer professionell.
Nicht nur, dass ich als Sängerin von ihr gesangstechnisch, interpretatorisch und musikalisch so viel lernen konnte und noch kann, sie hat auch mein eigenes „Lehrer Sein“ maßgeblich geprägt.
Egal ob Laie oder Profi, ich empfehle jedem ein bisschen von Elisabeths Temperament und Liebe zur Musik in seinem Leben!“
Helen Schmidt, Mezzosopran

 

„Ich singe schon seit vielen Jahren in einer großen Berliner Kantorei. Mein Wunsch war es, stimmlich endlich etwas „weiter“ zu kommen.
Elisabeth Starzinger habe ich bei einer privaten Veranstaltung in unserem Ort kennengelernt und mich sehr gefreut, dass sie mich als Schülerin angenommen hat.
Ich schätze an ihrem Unterricht besonders, dass ich genau dort abgeholt werde, wo ich gerade bin. Durch Elisabeths sehr erfahrene, zugewandte und konsequente Art zu unterrichten, ist jede Gesangsstunde einzigartig und bringt – bei aller Anstrengung – immer viel Spaß. So lässt der Unterrichtserfolg auch nicht lange auf sich warten. Mit stets aufeinander aufbauenden Übungen und Stücken erweitert sich das eigene Repertoire schnell. Singen ist etwas Ganzheitliches, und eine gute Technik, die Elisabeth einem mit allen Sinnen vermittelt, verankert sich in Körper und Geist. Das bewirkt etwas in einem, was in jedem Fall über das reine Singen hinausgeht.“
Petra Mertens, Sopran

 

„Ich bin mit 15 Jahren und dem ernsthaften Wunsch, Opernsängerin zu werden, zu Elisabeth gekommen. Sie ist eine sehr engagierte Lehrerin, die ihre Schüler dazu motiviert, über sich selbst hinauszuwachsen und neue Dinge auszuprobieren. So habe ich mich nach knapp zwei Jahren Gesangsunterricht so gut vorbereitet gefühlt, dass ich mich getraut habe, mich zum Bundeswettbewerb für Gesang anzumelden. Außerdem hat sie viel Humor; oft muss ich mitten in einer Gesangsübung vor Lachen innehalten.
Ihre Tipps sind gut verständlich und bringen mich immer einen Schritt weiter. Die Gesangsstunden bei ihr kosten mich zwar viel Konzentration, aber danach habe ich das Gefühl, etwas Wertvolles für mein (Sänger-) Leben mitgenommen zu haben. Ich bin ihr wirklich dankbar für ihre Hilfe und alles, was ich durch ihren Unterricht sängerisch schon erreichen konnte, darunter die Annahme zum Jungstudium für Gesang an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.
Insgesamt ist sie als Lehrerin sehr zu empfehlen!“
Sophia Feulner, Sopran

 

„Temperamentvoll, direkt und einfallsreich, zugleich humorvoll, warmherzig und auf den Punkt: Diese menschlichen Attribute machen den Unterricht bei Elisabeth Starzinger zu einem kurzweiligen Vergnügen. Es ist eine Freude, von ihrem pädagogischen Gespür und ihrem künstlerischen Horizont zu profitieren. Ich habe eine Menge bei ihr gelernt, wovon auch prompt meine eigenen Schüler profitieren konnten.
Dabei schätze ich eines ihrer Anliegen besonders: Ob technische Präzision oder musikalischer Ausdruck – die Basis bleibt die Natürlichkeit des klassischen Gesangs.“
Diana Brückner, Mezzosopran

 

„Kennengelernt habe ich Elisabeth als virtuose und bewundernswerte Solistin in den Konzerten des Chores studiosi cantandi, in dem ich von 2008 bis 2018 sang. 2014 übernahm Elisabeth die Aufgabe der Stimmbildnerin in diesem Chor, und auf dem Probenwochenende im Herbst 2014 war ich einer der ersten, der zu ihr ging, weil ich Schwierigkeiten mit den Koloraturen in Bachs Weihnachtsoratorium hatte. Elisabeth brauchte nicht lange, um mir zu vermitteln, worauf es ankommt, um unverkrampft „mit dem ganzen Körper“ zu singen. Ich war so begeistert von ihrer direkten und humorvollen Art, dass ich wenig später begann, Einzelstunden bei ihr zu nehmen. Ja, und heute, nach über 5 Jahren Gesangsunterricht und vielen gelungenen eigenen Soloauftritten in ihren Klassenkonzerten, aber auch bei verschiedenen kirchlichen und privaten Anlässen (zuletzt bei meiner eigenen Hochzeit) kann ich nur sagen: Danke, Elisabeth dass du aus mir einen Sänger gemacht und mir zu einem Repertoire verholfen hast, das richtig gut zu mir passt!“
Günter Simon, Bass

 

„Mit sehr viel Engagement, positiver Energie, Genauigkeit und absoluter Professionalität vermittelt und korrigiert Elisabeth Starzinger Stimmsitz, Ton, Atmung und Entspannung, Ihr Unterricht ist sehr intensiv und gleichzeitig absolut erfrischend. Musikalität, Rhythmus, Intonation, und natürlich die Interpretation der Stücke werden ebenfalls mit Freude erarbeitet und dabei von ihr am Flügel begleitet. Ob Lied, Opernarie, Vaccai-Etüde oder Anleitungen für die Arbeit zu Hause, ich habe in der Zeit bei ihr bereits super viel gelernt und bin absolut begeistert!”
Anita Kapahnke, Mezzosopran

 

„Als ich vor einigen Jahren wieder in den Chor eingestiegen bin, merkte ich, dass die Stimme nicht so gut klingt; selbst die Alt-Partie war zu schwer! Mir war klar, dass ich das über den Chor-Verteiler erhaltene Angebot über Gesangsstunden bei Elisabeth in Anspruch nehmen werde.
Nun habe ich die Gesangsstunden einige Jahre genommen und bin dabei in die wundervolle Welt des Gesangs eingetaucht. Ich habe meine Stimme neu entdeckt und dabei auch viel Neues über mich selbst, meine Vorlieben und Gewohnheiten gelernt. Und ich habe die Tiefe der Musik anfühlen dürfen.
Besonders gefällt mir, dass Elisabeth zu jedem ihrer Schüler einen eigenen Zugang findet; sie findet unsere Stärken und unterstützt sie, statt auf das nicht Gelungene zu fokussieren. Und dabei motiviert sie uns, immer mehr und mehr zu wollen und das Unvorstellbare zu können. Hätte ich je gedacht, dass ich alleine zu Hause üben werde? Und das mit Freude? Oder dass ich selbst Lieder und Arien aussuchen werde dürfen, die ich geträumt habe zu singen?
Die Gesangsstunden sind der Höhepunkt meiner Woche geworden und das Singen ein fester Teil meines Lebens. Danke Dir, liebe Elisabeth!“
Inese Smend, Alt

 

„Ich bin langjährige Chorsängerin und hatte, als ich bei Elisabeth anfing, schon einige Unterrichtserfahrung gesammelt. Ein Grund, zu ihr zu wechseln, war ein ganz einfacher: Ich wollte gern eine weibliche Stimme als Vorbild haben. Elisabeth kannte ich von meinen Chorkonzerten, bei denen sie als Solistin auftrat.
 Abgesehen vom tollen stimmlichen Vorbild ist der Unterricht bei Elisabeth hervorragend aufgebaut, die Ziele, die angestrebt werden, sind immer klar, die Vorgaben, um zu den Zielen zu gelangen, nachvollziehbar. Wenn ich an einer Stelle nicht weiterkomme, kann mir Elisabeth immer einen alternativen Weg zeigen. 
Die in der Regel einmal im Jahr stattfindenden Klassenvorsingen sind immer ein schönes Ziel, auf das wir hinarbeiten und auf das wir bestens vorbereitet werden. Bei der Stückauswahl berät Elisabeth und macht passende Vorschläge, ist aber offen für alles. Sie kann auch Stücken, die ihr unbekannt waren, musikalische Ideen geben, auf die ich nie gekommen wäre.
 Manchmal muss ich mich am Ende eines Arbeitstages aufraffen, um zum Unterricht zu fahren. Das Wissen, dass der Unterricht mich nach zwei Minuten packt, ich alles andere vergessen und voll motiviert sein werde, zieht mich aber immer wieder zum Spittelmarkt. Während der jetzt schon fünf Jahre Unterricht bei Elisabeth habe ich stetig das Gefühl, mich zu verbessern. 
Abgesehen davon, dass Elisabeth wunderschön singt, spielt sie auch wunderschön Klavier und kann wirklich (fast) alles begleiten. Dadurch kann man teilhaben an ihrer Musikalität und das Gefühl gewinnen, man sei so musikalisch wie sie.“
Rebekka Ochmann, Sopran
„Durch den Gesangsunterricht von Elisabeth ist mein Ton klarer und voluminöser geworden, ja die ganze Stimme sicherer. Insgesamt lerne ich eine richtige Technik, die mir ermöglicht, Stücke zu singen, die ich mir sonst niemals zugetraut hätte. Elisabeth unterrichtet auf eine sehr gut verständliche, klare und äußerst humorvolle Art, ihren österreichischen Akzent höre ich dabei auch gerne. So eine Gesangstunde macht einfach viel Freude und danach fühle ich mich erfrischt, fit und energiegeladen.
Dank Elisabeths außergewöhnlicher Musikalität kann ich über das reine Singen hinaus die gesungenen Stücke ganz neu erleben. Es macht Spaß, Tiefe und Ausdrucksmöglichkeit in einem Lied zu erfahren und umzusetzen. Wenn ich dann in einem der Klassenkonzerte die erarbeiteten Stücke präsentiere, kommt dank der vielen Ideen und hilfreichen Tipps von der teilweise auch konsequent fordernden Lehrerin große Freude auf!
Elisabeth stellt sich auf die individuellen Möglichkeiten ein, indem sie die passenden Übungen aussucht und mittels vieler sprachlicher Bilder den richtigen Weg findet, mich zum richtigen Stimmsitz zu führen. Das ist sehr unterhaltsam und trotzdem sehr konzentriert, darum vergehen die 60 Minuten auch sehr schnell, und fast immer sieht Elisabeth nicht genau auf die Uhr, wenn man gerade ein Stück singt und gerne wiederholen möchte.“
Dietmar Trummer, Bass

 

„Hätte ich nur 4 Worte, um Elisabeth als Gesangslehrerin zu beschreiben, wären dies folgende:
präzise, achtsam, geduldig und humorvoll.
Elisabeth ist in ihrer Art zu unterrichten sehr präzise und versteht es, ihren Schüler*innen genau zu vermitteln, was sie meint. Sie hat ein untrügliches Gefühl dafür, was in ihren Schüler*innen steckt und möchte dies auch aus ihnen herausholen, was sie bei mir immer wieder geschafft hat. Dabei ist sie aber sehr achtsam sowohl im Umgang mit der Stimme als auch auf der menschlichen Ebene. Sie spürt sehr schnell, wie es einem geht und das meistens schon, wenn man zur Tür hereinkommt. Mit ihrer direkten und humorvollen Art schafft sie es nicht nur, Leichtigkeit in den Unterricht zu bringen und so manch eine/n von Selbstzweifeln geplagte/n Gesangschüler*in aus der Ecke zu holen, sondern auch ihre Schüler*innen immer wieder zu motivieren, weiter zu arbeiten und zu üben.
Ich selbst habe seit der Zeit, in der ich bei Elisabeth Gesangsunterricht nehme, große Entwicklungssprünge gemacht, sowohl technisch als auch im musikalischen Vortrag. Besonders das gemeinsame Arbeiten an verschiedenen Liedern bereitet mir viel Freude und zeigt mir stets aufs Neue, welche Leidenschaft Elisabeth für ihren Beruf hegt.
Ich lege allen, die daran interessiert sind, ihre Stimme zu entdecken und sich gesanglich weiterzubilden, ans Herz, bei Elisabeth Gesangsstunden zu nehmen.”
Maria Weber, Mezzosopran

 

„Der Unterricht bei Elisabeth macht viel Spaß!
Außerdem ist meine Stimme viel kräftiger und tragfähiger geworden, das hilft beim Chor und bei Vorträgen.”
Olivier Sète, Tenor

 

„Elisabeth vermittelt neben der Technik ein künstlerisches Einfühlungsvermögen in die Werke und Texte. Wenn man Gesang nicht nur als mechanische Handlung, sondern als poetischen Ausdruck verstehen möchte, ist sie die richtige Lehrerin, die die Freude an dieser Kunstform mit Humor, Professionalität und tiefem eigenem Gespür für die Werke und Schüler weitergibt.“
Charlotte Onken

 

„Elisabeth ist für mich mit Abstand die beste und herzlichste Gesangslehrerin, die ich je besucht habe. Schon in der Probestunde hat sie aus mir Töne herausbekommen, die ich selber nicht für möglich gehalten hätte. Mir wurde immer gesagt, ich sei unmusikalisch, aber sie hat mir gezeigt, was ich alles kann.
Wunderbar war ihre Art, mir die Angst vor dem Singen zu nehmen und meine anfangs häufigen, später selteneren falschen Töne unermüdlich mit Humor aufzufangen. Ich habe nicht das beste Gehör und doch hat mir das Singen bei ihr jede Stunde so viel Spaß bereitet, dass ich immer mit guter Laune aus ihrem Unterricht ging. Auch an Tagen, wo ich eigentlich viel zu viel zu tun hatte und keine Zeit zu haben meinte, war der Unterricht mit ihr immer eine herzerwärmende, aufbauende und damit energiegebende Stunde. Ohne wirklich streng zu sein, sondern mit Ermutigung, Humor und Ernsthaftigkeit holt sie das Beste aus einem heraus, was bei mir dazu geführt hat, dass ich bei zwei Schülerkonzerten verschiedene Arien u. a. von Mozart, Dvorak, Verdi und Purcell singen konnte.
Sie hat eine sehr wertschätzende und interessierte Art. Ich hatte immer das Gefühl, dass sie genau einschätzen kann, was einen gesangstechnisch weiterbringt und was zu groß oder auch zu einfach für einen ist – kurzum: Ich habe mich und meine Stimme rundum gut aufgehoben gefühlt bei ihr und hoffe, nach meiner Babypause wieder bei ihr „einsteigen“ zu können.”
Dunja Luftsprung, Sopran

 

„Elisabeth als Gesangslehrerin zu finden war für mich ein totaler Glücksgriff. Ich hatte schon lange Gesangsunterricht, doch bei Elisabeth habe ich in kurzer Zeit unheimlich viel gelernt und mich weiterentwickelt. Ihre Stunden sind immer abwechslungsreich, fordernd und effektiv. Elisabeth versteht durch ihre einfühlsame Art schnell, wo die Stärken und Schwächen des Schülers/der Stimme liegen, und weiß meistens die passenden Übungen und Tricks. Außerdem ist sie sehr zugewandt und warmherzig und man fühlt sich bei ihr sofort wohl.
Der Unterricht hat genau das richtige Maß zwischen Übungen und Arbeit am Stück. Nur Übungen, wie es bei manchen Lehrern ist, ist auf Dauer langweilig, aber ganz ohne Übungen geht’s natürlich auch nicht. Ihre Übungen sind nicht kompliziert und man kann sie zu Hause auch ohne Klavier prima nachsingen. Dadurch, dass aus einem bestimmten Bestand an Übungen immer wieder variiert wird, ist es ganz einfach, sich sein persönliches Übe-Programm zusammenzustellen. Die Arbeit an den Stücken ist durchaus anspruchsvoll, macht aber richtig viel Spaß. Elisabeth hat ein sehr breites Repertoire an Stücken, geht aber immer auch gern auf Schüler-Wünsche ein und traut den Schülern auch viel zu. Ich hätte manchmal nicht gedacht, dass ich das ein oder andere Stück singen kann, und war überrascht, wie gut es dann nach einigen Stunden geklappt hat.
Ich kann den Gesangsunterricht bei Elisabeth jedem empfehlen. Man merkt ihr in jeder Stunde an, wie viel Freude ihr das Singen selbst, aber auch die Arbeit mit den Schülern macht. Ich gehe aus jeder Gesangsstunde beschwingt und schon voller Vorfreude auf die nächste heraus.“
Barbara Schmal, Sopran

 

„Frau Starzinger, hat die Gabe durch anschauliche Beschreibungen der Gesangstechnik selbst einem absoluten Laien noch nie hervorgebrachte Töne zu entlocken und eine intensive Freude am Singen zu vermitteln!”
Cordula Bartel-Kowalski

 

„Obwohl ich erst 13 bin, durfte ich bei Frau Starzinger als jüngste Schülern in diesem Jahr anfangen. In ein paar Monaten habe ich schon sehr viel gelernt. Sie kann super erklären und ist recht streng. Das gefällt mir und motiviert mich sehr!”
Lara Kowalski, Sopran

 

„Elisabeth Starzinger begeistert mich nicht nur als Konzert- und Opernsängerin.
Sehr gerne empfehle ich sie sowohl als Lehrerin für professionelle Sänger als auch für Laien.
In der Zusammenarbeit mit ihr und ihren Schülern bestätigt sich immer wieder ihre verständlich vermittelte Gesangstechnik und musikalische Stilistik sowie ihre unterstützende und motivierende Arbeitsweise, was sie zu einer hervorragenden Gesangspädagogin macht.“
Markus Zugehör, Pianist
WEBSEITE Markus Zugehör